BVG Gifhorn ist Landes-Mannschaftsmeister U19

Uwe Latussek vom NBV Jugendausschuss machte vor Turnierbeginn klar, dass es bei dieser Austragung mit 5 Teams in Gruppenspielen Jeder gegen Jeden, am Ende auf jeden Fall einen Sieger geben würde!

Selbst bei einem 4:4 bei Satz- und Einzelpunkt-Gleichstand gewinnt das Team das die Mehrheit der 5 „Länderspiel-Disziplinen“ für sich entscheiden konnte. Die sind 1. HD, DD, 1. HE, DE und Gemischtes Doppel.

 

Sowohl das BVG-Team, als auch die Mannschaft vom SV Harkenbleck hatten alle anderen Spiele zuvor gewonnen, sodass unser letztes Spiel am Sonntag (hervorragend vom NBV Jugend-Ausschuß eingeschätzt und geplant) zu einem, echten Endspiel wurde.

 

Wir wussten, dass unsere Leistungsträger Marvin Schmidt und Holger Herbst zusammen allein 3 Spiele für uns entscheiden müssten.; sowohl das 1. HD als auch das 1. Und 2. HE wurden folgerichtig zusammen von den beiden glatt gewonnen!

Ausschlaggebend für eine Chance auf den Turniersieg war der Ausgang im DD mit Michelle Beecken und Tine Sörensen.

Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten (Trainer-Urteil: bei solchen Spielen altert man als Coach!!!)

Nach dem längsten Match des Finales gewannen Michelle und Tine nach 45 min. mit 21:19 den 3. Satz … nach ständigem Rückstand im Satzverlauf.

Somit hatten wir

  1. Zumindest ein Unentschieden erreicht und
  2. Für den Fall des Total-Unentschiedens die eventuell entscheidenden 3 Spiele gewonnen

 

Beim Zwischendurch -Hochrechnen kamen wir jedoch drauf, dass der SV  Harkenbleck wahrscheinlich mehr Einzel-Punkte als wir einfahren würde.

Folglich konnten wir nur noch durch einen Sieg bei der Satz-Zahl den Erfolg einfahren.

Hierzu hatten die Grundlage unsere – nicht wirklich fit an den Start gegangenen - Jungen Bjaner Janetzko und Torben Krajewski  den Grundstein mit einem Satzgewinn im 2. HD gelegt.

Nach einer glatten Niederlage im DE von Michelle Beecken, die nach längeren gesundheitlichen Problemen ebenfalls nicht fit war, musste jetzt im 3. HE oder Mixed noch 1 Satz für uns gewonnen werden, um doch noch am Ende Turniersieger werden zu können!

Sensationell erkämpfte dabei Torben Krajewski im 3. HE gegen den Ex-Gifhorner Clemens Winnefeld  den 2. Satz … und damit die Meisterschaft für das Team des BV Gifhorn.

Erwartungsgemäß konnten wir das im abschließenden Mixed gegen die starke Harkenbleck-Paarung nicht noch einmal wiederholen; aber wir gewannen letztlich mit 10:9 Sätzen den Titel und Torben Krajewski (vom Team einstimmig dafür bestimmt) konnte voller Stolz den Sieger-Wander-Pokal, auf dem der Name: BV Gifhorn bisher schon 6 mal zu finden ist, entgegen nehmen!

 

Stolz konnten natürlich die BVG-Jugendwartin Sarah Meldau und Team-Coach dem Team zu dem großartigen Einsatz, in absolut kameradschaftlicher Atmosphäre, gratulieren.

 

Nebenbei bemerkt:  bereits im Jahr 2000 gewann das BVG-U15 Team das DM-Finale gegen den BV Mülheim/Ruhr sowie im Jahr 20014 das BVG-U19 Team das DM-Finale gegen den TSV Neubiberg-Ottobrunn  mit jeweils 4:4 und 10:10 Sätzen mit wenigen Spielpunkten Vorsprung!

„Vorausgesetzt die Team-Verantwortlichen können das weiterhin überstehen, darf das gern so weitergehen“

 

 

Unter: https://www.turnier.de/sport/draw.aspx?id=2B8B29F7-C185-4C03-B2B5-F5FA3EC2C7D7&draw=1

Findet Ihr alle Ergebnisse.