2x Silber + 2x Bronze für dezimiertes BV Gifhorn-Team bei LM

Trotz des Fehlens von den BVG-Topspielerinnen und damit Titelverteidigern - wegen der Hochzeitsfeier vom ehemaligen Top-BVGer Daniel Porath - konnten unsere Starter immerhin noch 4 Medaillen und 2 Fünfte Plätze einfahren!

Auf unsere Starter können wir stolz sein!

Darüber hinaus bot auch Mario Janetzko mit Seinen elektronischen Spielfeld-Anzeigetafeln ein gutes Bild für den Ausrichter an. Dazu kam zum ersten mal die neue YONEX Badmintonmatte auf dem Center Court zum Einsatz. Die ersten, nicht unbedingt zu erwartenden Medaillen für den BVG wurden schon am Samstag im Mixed eingefahren.

So lautete die Halbfinalpaarung überraschend Marvin Schmidt/Stina Frielmann gegen Frank Altmann/Sabrina Hampe. Schmidt/Vrielmann konnten sich hier in 3 Sätzen durchsetzen und verloren dann im Finale in 2 Sätzen gegen die Top-Gesetzten hohen Favoriten und Ex-Gifhorner: Papendorf/Tornow. Altmann/Hampe gewannen so Bronze!

Danach konnte Thies Huth überraschend den 3. Platz im Herren-Einzel erreichen, als Er im Halbfinale am Ende nur knapp gegen den späteren Sieger verlor! Hier wurde Marvin Schmidt „nur“ Fünfter.

Am Sonntag kamen die Brüder Marvin und Jannik Schmidt dann so richtig in Fahrt und erreichten relativ glatt das Finale gegen die Top-Gesetzten Zeitliga-Spieler König/Papendorf. Nach gewonnenem 1. Satz konnten beide bis Ende des 2. Satzes führen, verloren den aber noch durch 2 unnötige Fehler. Im 3. Satz fehlte am Ende die notwendige Konzentration und so konnten sich die Zweitligiga-Spieler am Ende durchsetzen. Auffällig für mich die Leistungssteigerung von Jannik Schmidt aus der BVG-Reserve. "Er wird sich wohl, wenn Er sich so weiter entwickelt, für die Erste irgendwann empfehlen!"  

Frank Altmann/Dharni Venkatesan wurden hier Fünfte.